Het huidige institutionele belang van Bitcoin is het ‚topje van de ijsberg‘.

Bitcoin heeft een lange geschiedenis als het gaat om het bewijzen van het ongelijk van de twijfelaars en dat was het geval met de stierenloop in 2017. Bij het bereiken van haar historisch hoge waardering van $20.000 kon Bitcoin de aandacht van de rest van de financiële industrie trekken en heeft sindsdien haar aanwezigheid behouden.

Hoewel de waardering van Bitcoin sinds 2017 met 53 procent is gedaald, heeft LongHash onlangs gemeld dat het kapitaal dat afkomstig is van institutionele beleggers met 56 procent is verbeterd.

Een recent bericht suggereerde dat de kapitaalinstroom van geaccrediteerde beleggers is verbeterd voor Bitcoin in de afgelopen 2 jaar, maar 2020 is nogal bijzonder geweest.

Er werden drie belangrijke redenen geïdentificeerd voor de verhoogde interesse van instellingen in 2020, waaronder: positief sentiment bij spraakmakende beleggers en instellingen, de maturiteit van Bitcoin Profit, en het versterken van de fundamentals.

De bovenstaande redenen gelden op zich, maar het is belangrijk om te begrijpen wat Bitcoin zo ver heeft gebracht bij de geaccrediteerde beleggers.

Een van de belangrijkste triggerpoints was de veerkracht van Bitcoin om sneller te herstellen dan elke andere traditionele beleggingsklasse. Als we de ineenstorting van de markt van maart uit het beeld hadden gehaald, zou Bitcoin geen 38 procent achteruitgang hebben gekend en zou er dus geen ongelofelijke terugval zijn geweest.

Het positieve sentiment omsloot de digitale asset pas nadat het persistentie in de grafieken liet zien, terwijl grote aandelen zoals S&P 500, Dow Jones en grondstoffen zoals goud in de loop van maart-april afbrokkelden. Minder dan 3 jaar nadat ze Bitcoin ‚fraude‘ noemden, veranderde JP Morgan ook hun standpunt en verklaarde,

Hoewel de [bitcoin] zeepbel net zo dramatisch is ingestort als dat hij is opgeblazen, heeft de bitcoin zelden onder de productiekosten gehandeld, met inbegrip van de zeer wanordelijke omstandigheden die in maart heersten.

Bitcoin is nauwelijks getuige geweest van de echte institutionele kapitaalinstroom…

Zoals eerder gemeld, is de huidige institutionele belegging die via Grayscale of een andere beursbewaring in BTC komt, nauwelijks het topje van de ijsberg. Een echte kapitaalinstroom van het einde van de instelling zou de markt van Bitcoin met meerdere plooien opblazen en de BTC-prijs zou gemakkelijk boven het record van 2017 uitstijgen.

Grote institutionele investeringen zullen mogelijk beginnen nadat hedgefondsen, pensioenfondsen en vermogende beleggers zich in de mix hebben gemengd naarmate het actief zich ontwikkelt tot een gevestigde vorm van ’store-of-value‘ of een ’safe-haven‘-activum.

L’Etere sta superando il Bitcoin nel 2020, e c’è ancora molto da fare

La bolla dell’Etereum è appena iniziata.

Chiavi da asporto

  • ETH è il più grande crittografo del 2020.
  • L’adozione di DeFi è stata un importante catalizzatore per l’apprezzamento dei prezzi dei PFU.
  • I minatori dell’etereum guadagnano ogni giorno di più rispetto ai minatori Bitcoin.
  • L’infrastruttura ETH 2.0 e l’infrastruttura di scalatura a due strati potrebbe essere il pezzo finale del puzzle per l’adozione di Ethereum e DeFi.

L’asset nativo di Ethereum, Ether, ha superato Bitcoin di oltre il 50% nel 2020. Con i driver di crescita sotto forma di DeFi, EIP 1559, e ETH 2.0, questa tendenza è destinata a continuare man mano che gli investitori cominceranno a quotare i fondamentali dei ETH.

I notevoli fondamentali dell’Ethereum

Molti pezzi diversi si stanno riunendo per l’Ethereum, preparando la tempesta perfetta per far sì che la crittovaluta continui ad essere uno degli asset più performanti nel 2020.

ETH ha guidato le principali valute crittografiche in termini di performance, registrando un rendimento dell’80% contro il 30% di BTC.

Ci sono diversi fattori – attuali e futuri – che hanno contribuito al predominio dei ETH.

Il fondo di venture capital Blockchain e crypto Pantera Capital ritiene che nel 2020 ETH e alcuni altri altcoin continueranno a sovraperformare BTC on e off.

Inoltre, nel 2021, con la maturazione del mercato, Pantera si aspetta che le altcoin acquisiscano una quota di mercato superiore a quella di Bitcoin, il che implica che la posizione dominante di BTC scenderà ben al di sotto del 50%.

Avi Felman, un trader di BlockTower Capital, ritiene che l’ascesa di DeFi abbia spinto il crypto oltre l’essere solo denaro sano.

Presto anche i progetti non-DeFi su Ethereum potrebbero iniziare a guadagnare una notevole attenzione.

DeFi, che è quasi interamente costruita sull’Etereum, sta crescendo a un ritmo senza precedenti. Gli utenti si affrettano ad approfittare dei nuovi incentivi su DeFi, che ha congestionato la rete con le transazioni, facendo lievitare i prezzi del gas nonostante l’aumento del limite del gas della rete.

Se da un lato questo ha reso il trading un po‘ meno

Se da un lato questo ha reso il trading un po‘ meno efficiente per i trader, dall’altro ha fatto sì che i minatori dell’Ethereum siano stati compensati con tariffe più alte di quelle dei minatori Bitcoin.

Il 24 giugno, i minatori Bitcoin hanno ricevuto $390.000 dalle tasse, mentre i minatori dell’Etereum hanno ricevuto $777.000.

Sul tema delle tasse, l’EIP-1559 è un punto di discussione pertinente che molti ritengono possa aiutare i PF a trarre maggior valore dalla crescita del protocollo dell’Ethereum. L’EIP-1559 mira a normalizzare le tariffe delle transazioni in modo che siano prevedibili e non altamente volatili. Ogni transazione sull’Ethereum brucerebbe una certa quantità di ETH.

Infine, con l’ETH 2.0 che dovrebbe essere lanciato a breve e con le due implementazioni a livello di layer che stanno aumentando di velocità, l’Ethereum riceve l’aggiornamento di scalabilità di cui ha bisogno non solo per soddisfare l’attuale gruppo di utenti, ma anche per la prossima ondata di adottanti.

Nei prossimi mesi, il prezzo di ETH può decollare se il mercato è fiducioso che questi upgrade di scalabilità e le proposte di fee burn saranno implementati su mainnet.

A causa dei ritardi storici dell’Ethereum con gli upgrade dei prodotti, tuttavia, il mercato potrebbe non essere in grado di fissare i prezzi in vari fattori che possono catapultare i PF in un nuovo ciclo di mercato.

USDJPY-Preis kann nach kurzem Rückzug wieder bärische Bewegung aufnehmen

USDJPY-Preis kann nach kurzem Rückzug wieder bärische Bewegung aufnehmen

Das Währungspaar könnte seine rückläufige Bewegung fortsetzen, falls das dynamische Widerstandsniveau den Kurs hält und es auf Barrieren bei $106, $105 und $103 trifft. Sollte die Tageskerze oberhalb der beiden dynamischen Niveaus schließen, könnten zinsbullische Trends bei The News Spy wieder aufgenommen werden und es könnte Widerstand bei $108, $109 und $111 finden.
Wichtige Ebenen:

  • Versorgungsstufen: $108, $109, $111
  • Nachfrageniveaus: $106, $105, $103

USDJPY Langfristiger Trend: Bärisch

Der USDJPY ist in Bezug auf die langfristigen Aussichten bearish. USDJPY wurde in den letzten zwei Wochen innerhalb der Spanne von $108 Angebotsniveau und dem Nachfrageniveau von $106 gehandelt. Am 23. Juni drückte der Druck der Bären den Preis in Richtung Süden, und das Nachfrage-Niveau von 106 $ wurde mit der Bildung einer starken rückläufigen Kerze durchbrochen. Heute dominieren die Bullen den Markt und der Preis wird nach oben getrieben, um das dynamische Widerstandsniveau zu testen.

Das Währungspaar handelt unterhalb der 9 Perioden EMA und 21 Perioden EMA in einer engeren Spanne zu den EMAs als in der vergangenen Woche. Die beiden EMAs sind gut voneinander getrennt, was darauf hindeutet, dass die Volatilität auf dem USDJPY-Markt zunimmt. Das Währungspaar könnte seine rückläufige Bewegung fortsetzen, falls das dynamische Widerstandsniveau den Kurs hält und es auf Barrieren bei $106, $105 und $103 stoßen sollte. Sollte die tägliche Kerze oberhalb der beiden dynamischen Niveaus schließen, könnte der Aufwärtstrend wieder aufgenommen werden und es könnte Widerstand bei $108, $109 und $111 finden. Die Periode 14 des Relative Strength Index liegt über 40 Niveaus, wobei die Signallinien nach unten zeigen, was auf ein Verkaufssignal hindeutet.

USDJPY Mittelfristiger Trend: Aufwärts gerichtet

Auf dem 4-Stunden-Chart ist USDJPY zinsbullisch. Der rückläufige Ausbruch der Währung auf dem Nachfrageniveau von $106 senkt den Preis in Richtung des Preisniveaus von $105. Die Haussiers laut The News Spy unterbrachen die rückläufige Bewegung des Paares und der Preis handelt derzeit oberhalb der beiden EMAs.

Der Preis handelt oberhalb der 9-Perioden-EMA und der 21-Perioden-EMA, was darauf hindeutet, dass die Bullen den USDJPY-Markt allmählich übernehmen. Der Relative Strength Index befindet sich auf 60 Niveaus, wobei die Signallinie nach unten gebogen ist.

Britisches Zahlungsunternehmen Checkout.com tritt der Waage-Vereinigung bei

In einem neuen Schritt zur Wiederbelebung des von Facebook unterstützten Projekts für digitale Währung, Libra, hat die Libra Association ein weiteres Mitglied aufgenommen.

Das britische Zahlungsunternehmen Checkout.com ist der Waage-Vereinigung beigetreten und ist damit das 24. Mitglied, das sich der Aufgabe verschrieben hat, ein besseres globales Zahlungsnetzwerk aufzubauen, und hat am 28. April die Waage getwittert.

Technologische Fortschritte würden ohne die notwendigen rechtlichen Rahmenbedingungen scheitern

Guillaume Pousaz, Gründer und CEO von Checkout.com, gab diese Nachricht am Dienstag in einer Unternehmenserklärung offiziell bekannt. Die Exekutive wies darauf hin, dass Checkout.com sich den Bemühungen der Waage anschließt, nicht nur den technologischen Fortschritt zu fördern, sondern auch bei der Gestaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen mitzuwirken, die für die massenhafte Einführung besserer Zahlungslösungen erforderlich sind.

Die Facebook-Libra hat als Kernstück eine Blockkette und keine Krypto-Währungen, sagt Vizepräsident
Pousaz argumentierte, dass ohne dieses Regelwerk kein technologischer Fortschritt möglich sei:

„Regulierung muss angesichts ihrer einzigartigen Fähigkeit, das Ökosystem vor systemischem Missbrauch zu schützen, ein integraler Bestandteil jedes daraus resultierenden Rahmens sein. In Ermangelung einer solchen Regelung sind wir grundsätzlich davon überzeugt, dass technologische Fortschritte allein nicht die sichere und stabile Zahlungsinfrastruktur schaffen würden, die für eine Massenanwendung erforderlich ist, und damit deren Fortschritt verhindern würden.

Der CEO von Checkout.com fuhr fort, dass das Unternehmen der Waage-Vereinigung beigetreten ist, weil das Projekt der digitalen Währung Milliarden von Menschen ohne Bankkonto eine Finanzierung eröffnen kann. Pousaz fügte hinzu, dass die Grundsätze der Waage im Einklang mit der Mission von Checkout.com stehen, die Art und Weise, wie Unternehmen mit Finanzdienstleistungen interagieren, zum Besseren zu verändern.

Bitcoin und Ethereum bei Bitcoin Revolution

Visa und Mastercard gaben zuvor die Waage inmitten regulatorischer Hürden auf

Der Beitritt von Checkout.com zur Waage-Vereinigung erfolgt nach einer Reihe von Gruppenausflügen von großen Zahlungsunternehmen wie Visa und Mastercard. Im Oktober 2019 verließen Visa, Bitcoin Trader, Stripe und Mastercard das digitale Libra-Projekt von Facebook inmitten wachsender regulatorischer Bedenken.

Binance Research erklärt den jüngsten Vergleich zwischen Libra und SpaceX. Der CEO von Mastercard, Ajay Banga, argumentierte schließlich, dass die Firma sich entschieden habe, das Waage-Projekt aufzugeben, weil wichtige Mitglieder der Firma sich weigerten, sich zu verpflichten, „nichts zu tun, was nicht vollständig mit den lokalen Gesetzen übereinstimmt“.

Cointelegraph bat Checkout.com um einen Kommentar zu den Libra-Ausgängen Ende 2019, erhielt jedoch keine sofortige Antwort. Diese Geschichte wird im Falle einer Antwort aktualisiert.

Waage verstärkt Bemühungen um Projektstart im 4. Quartal 2020

Trotz der zahlreichen Absatzmöglichkeiten hat die Waage-Vereinigung bisher ihr Engagement für die Einführung eines globalen Zahlungsnetzwerks verstärkt. Mitte April 2020 beantragte die Waage bei einer wichtigen Schweizer Aufsichtsbehörde, der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA), eine Zahlungslizenz. In Verbindung mit dem Antrag hat die Waage-Vereinigung auch einige wichtige Änderungen an ihrem Weissbuch vorgenommen, um das Projekt offensichtlich voranzubringen.

Facebook-Calibra-Team erklärt neue Methoden zum Testen der byzantinischen Fehlertoleranz
Seit der Bekanntgabe des FINMA-Gesuchs hat Libra das Projekt noch weiter vorangetrieben. Am 20. April trat die Waage-Vereinigung der gemeinnützigen Organisation Heifer International bei. Offenbar bereitet sich das Waage-Projekt auch darauf vor, sein Team im Jahr 2020 erheblich zu erweitern, da die digitale Brieftasche der Waage, Calibra, auch in Irland 50 neue Stellen für ihre Belegschaft schaffen will.

Der Vizepräsident der Waage-Vereinigung, Dante Disparte, sagte heute früh, dass das Waage-Projekt weiterhin auf der Blockkettentechnologie basiert und voraussichtlich im vierten Quartal 2020 gestartet werden soll.